der Kus zeigt nach unten

Meine CFD Trading Strategie

Für CFD ist die Trading Strategie von wichtigster Bedeutung. Vor allem durch den hohen Hebel bei CFD´s kann durch eine fehlerhafte Strategie schnell das Trading Konto verbraten werden. Wie ich selber am eignen Leib feststellen musste. Doch was ist ausschlaggebend für eine gute Trading Strategie? Woran erkennt man sie? Woher weiß ich welche die richtige ist? Die Antworten wollen wir im folgenden Artikel gemeinsam erarbeiten.

Braucht man für CFD überhaupt eine Trading Strategie?

Ich denke ganz egal was man handelt, ob Aktien, Rohstoffe oder Immobilien. Es ist immer wichtig sich für eine Investition eine Strategie zurecht zulegen. Und da CFD´s Finanzprodukte sind welche mit einem Hebel gehandelt werden, ist gerade für diese ein Trading Plan von oberster Priorität für mich.

Denn nichts lässt schneller ein Trading Konto schmelzen als eine schlechte Strategie. Und mit schlecht meine ich das trotz aller Trades die ich mache, mein Konto kleiner und kleiner wird. Im schlimmsten Fall sogar auf einen Schlag. Damit dies nicht geschieht muss ich an mir und meiner Trading Strategie immer weiter arbeiten.

Was macht eine gute CFD Trading Strategie aus?

Doch was sollte so eine gute Trading Strategie umfassen? Wie würde sie aufgebaut sein? Meine Trading Strategie für CFD´s sollte das beste aus der Markttechnik und der Fundamentalanalyse beinhalten. Doch was bedeutet das? Für mein handeln mit dem Währungspärchen EUR/USD, das ich mir vor meinem ersten Trade am Tage die Nachrichten ansehe und so entscheide ob ich long oder short gehen sollte.

Geld machen mit CFD
CFD Trading Strategie

Das heißt gibt es gute Nachrichten aus der Eurozone oder schlechte Wirtschaftsdaten aus Amerika gehe ich long. Bei schlechten Nachrichten aus Europa und oder guten aus Amerika gehe ich short. Ich schwimme mit dem Strom sozusagen. Damit möchte ich versuchen mein Risiko von Anfang an überschaubar zu halten und nicht wieder meine Trading Konto zu leeren.

Doch genauso können Nachrichten oder Ereignisse während meines Tradens auftreten. Dies gilt es für mich wahrzunehmen und im schlimmsten Fall mit einer Positionsdrehung zu reagieren. Dieses beobachten der Nachrichten und reagieren auf kurzfristige Ereignisse rechne ich der Fundamentalanalyse zu.

Um das beste aus der Markttechnik zu ziehen muss ich schon etwas mehr in die Tiefe gehen. Zum einen möchte ich CFD´s mit dem Trend handeln. Dieser ist gerade wegen der doch recht einfachen Ein- und Ausstiegsregeln auch für Anfänger wie mich sehr gut geeignet.

Mit dieser einfachen Kombination zweier verschiedener Analysetechnik habe ich ein Grundgerüst für meine Trading Strategie. Doch dies ist sozusagen nun der Rohbau. Jetzt gilt es die Strategie im täglichen Traden unter Beweis zu stellen und ihre Fehler aufzudecken.

Soll das schon alles sein?

Natürlich nicht! Wie oben bereits erwähnt ist dies lediglich ein Grundgerüst. Jetzt gilt es zu probieren und Versuchen. Als erstes möchte ich die Stellschrauben beim Einstieg anziehen. Da mir diese nach dem Trendaufbau zu spät sin und somit ein paar Ticks verschenkt werden.

Zur Verbesserung der Einstiege habe ich mir die Candlesticks Methode angeschaut. Die Candlesticks kommen aus dem mitteralterlichen Japan. Und man versucht mit ihren verschiedenen Mustern und Kombinationen einen Trendwechsel vorauszusehen. Natürlich gibt es dann auch wieder eine höhere Gefahr von Verlusten.

Meine Trading Strategie für CFD´s
Meine Strategie zum Trading

Dies muss nun durch Traden, Traden und nochmals Traden überprüft werden. Bei den Ausstiegen bin ich mir noch nicht ganz sicher welche Methode ich bevorzuge. Einerseits ist es schön seine Gewinne laufen zu lassen. Doch steigt in mir Stress wenn ich die Gewinne wieder schmelzen sehe oder diese sogar ins Minus laufen doch zu stark an.

Vielleicht sollte ich ich sie auf ein normales Chancen Risiko Verhältnis minimieren. Ein CRV von 2,5 : 1 sollte mir für den Anfang genügen.

Was gehört noch zu meiner Trading Strategie?

In vielen Foren, Blogs und Fachbüchern habe ich davon gelesen das man beim Traden seine Emotionen und Gefühle ablegen soll. Oder dies machen müsse um ein erfolgreicher CFD Trader zu werden. Auch wenn ich noch nicht sehr lange trade kann ich es als Mensch komplett ausschließen, jemals völlig emotionslos zu handeln.

Nicht weil ich denke das ich es besser weis. Das bei weitem nicht. Aber ich weiß sehr wohl das man immer Emotionen verspüren wird. Egal in welcher Situation im Leben. Ja sogar beim Traden! Ich glaube es ist viel wichtiger für mich meine Trading Strategie konsequent umzusetzen. Und auch beständig an ihr zu arbeiten.

Dann sollte sich das Thema Emotionen und ob ich sie zulasse ziemlich schnell erledigt sein. Für Fehler aber auch Erfolge mach dich dann nur noch meine Trading Strategie für CFD verantwortlich. Sofern ich sie auch wirklich umsetzte.

Zum Schluss

Ob ich mit meiner CFD Trading Strategie richtig oder falsch liege wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Auf jeden Fall habe ich ein gutes Grundgerüst. Ich werde in der nächsten Zeit noch mehr Artikel zum Trendaufbau und was er überhaupt ist veröffentlichen. Genauso werden ich diesen Artikel erweitern wenn es angebracht ist. Natürlich muss ich noch erwähnen das diese Strategie keine Empfehlung oder sonstiges ist. Wenn ihr wollt könnt ihr sie aber gerne übernehmen.