Wie man hebelt beim Trading

Die Hebelwirkung beim CFD Handel

Gerade bevor man mit dem Handel von CFD beginnt sollte man sich über die Hebelwirkung und die damit verbundenen Möglichkeiten aber auch Risiken ausreichend bewusst sein. Denn ein überhebeltes Finanzprodukt kann ganz schnell das Ende einer großen Trading Karriere einläuten.

Was versteht man unter der Hebelwirkung beim Traden

Die Hebelwirkung beim Traden ist die Möglichkeit auch mit geringem Kapitaleinsatz große Stückzahlen einer Aktien, Indizes oder Devise zu handeln. Das eingesetzte Kapital, oder auch Margin genannt, fällt in den meisten Fällen um ein vielfaches kleiner aus. Was es besonders für Trader mit einem kleinen Kontos attraktiv macht.

Die Margin ist eine Sicherheitsleistung die beim Broker hinterlegt werden und es so möglich macht sich das restliche Geld von ihm zu leihen. Gebühren fallen je nach Händler meist nur dann an wenn Orders über Nacht gehalten werden. Der Hebel kann je nach bereitgestelltem Produkt bis  das 400 fache betragen.

Das bedeutet wenn ich 1 Euro Margin hinterlege kann ich damit Aktien, Indizes oder Devisen im Wert von 400 Euro handeln. Somit mache ich natürlich auch den Gewinn oder Verlust der bei einem Handel mit 400 Euro anfällt.


 

Bei einer Kursveränderung von einem Prozent, was Intraday sehr oft geschieht, entspricht dies einem Gewinn oder Verlust von 4 Euro! Also das vierfache was ich hinterlegt habe. Somit sollte jedem klar sein das bei einem überhebelten Finanzprodukt das Trading Konto innerhalb kürzester Zeit leer geräumt sein könnte. Oder man sich in seinem neuem Reichtum wiegen kann.

Ein Beispiel für ein gehebeltes Finanzprodukt

Um die Chancen und Risiken der Hebelwirkung besser zu verstehen zu können hier ein paar Beispiele:

Trader A will bei seinem CFD Broker den EUR/USD handeln und hinterlegt eine Margin von 25 Euro. Sein Händler GKFX
bietet bei diesem Devisenpaar einen Hebel von 400 an. Somit hat seine Order am Markt ein Volumen von 10.000 Euro. Und schon nach kürzester Zeit macht der Markt eine Bewegung in die richtige Richtung und Trader A steigt bei einem Gewinn von 1,5% aus. Dies entspricht einem Gewinn von 150 Euro! Und das bei einer Sicherheitsleistung von nur 25 Euro.

Trader B will ebenfalls das Devisenpaar EUR/USD handeln. Doch hinterlegt er als Sicherheitsleistung 100 Euro. Somit beträgt sein Handelsvolumen 40.000 Euro. Leider hat Trader B nicht so viel Glück wie Trader A und der Kurs entwickelt sich in die Gegenrichtung. Bei einem Kursverlust von 2% entscheidet er sich dazu zu verkaufen. Bei seinem eingesetzten Hebel und dem Handelsvolumen entspricht dies einem Verlust von 800 Euro. Bei einer Sicherheitsleistung von 100 Euro.


 

Trader C will Aktien am Deutschen Markt handeln. Sein Broker bietet ihm dafür einen Hebel von 25. Als Margin hinterlegt er ebenfalls 100 Euro. Auch sein Trade geht nicht auf und die Position läuft ins Minus. Doch durch sein Wissen über die Hebelwirkung beim Trading wird er schon nach 0,5% ausgestoppt. Dieser Trader hätte somit einen Verlust von nur 12,50 eingefahren und somit sein Kapital für den nächsten Trade erhalten.

Vorsicht vor dem Hebel

Auch ich selber musste am Anfang schmerzlichst Erfahrung mit der Hebelwirkung machen. Aber nicht weil ich nicht wusste wie er funktioniert sondern weil mich die Gier gepackt hatte. Ebenso wie Trader A wollte ich mal schnell ein paar Euro machen nur um dann festzustellen das nicht jeder Trade für einen läuft.

Aber auch um bereits  erlittene Verluste auszugleichen bietet sich ein überhebeln an. Angetrieben durch die Angst die Verluste endgültig zu realisieren. Denn mit einem größeren Hebel braucht man ja nur ein paar Ticks um wieder auf der Gewinner Seite zu stehen. Und blendet dabei völlig aus das der Trend gegen einen läuft.

Plus500

 

Natürlich gibt es noch viele andere gute Gründe zu überhebeln. Und auch wenn es durch Zufall mal klappen sollte werden überhebelte Trades zwangsläufig zum Bankrott führen. Aber wenn man weis was man macht kann ein Hebelprodukt auch eine großartige Chance für einen darstellen.

Warum die Hebelwirkung gerade für kleinere Anleger eine große Chance darstellen

Bei aller Vorsicht möchte ich aber auch die Vorteile die CFD´s für mich bieten vorstellen. Bisher hatte ich einfach nicht die Möglichkeit mir ein großes Bankkonto anzusparen oder durch eine Erbschaft an etwas Geld zu kommen. Und mit meinen 500 Euro Startkapital brauche ich nicht an den großen Börsen unserer Welt handeln.

Deswegen stellt die Möglichkeit mit wenig Startkapital mit dem Trading zu beginnen für mich auch die ideale Möglichkeit dar. Natürlich ist das Risiko vorhanden alles zu verlieren. Doch ich denke dies ist bei allen Finanzgeschäften möglich. Wie die Beispiele euch oben aufzeigen kann man auch mit einem kleineren Trading Konto CFD´s handeln und dies machen einige Trader auch durchaus erfolgreich.

Ein Gedanke zu „Die Hebelwirkung beim CFD Handel“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.